Verkehrsrechtsschutz

Die häufigsten Rechtsschutzfälle entstehen bei Auseinandersetzungen im Verkehrsbereich. Jeder Bürger ist gezwungenermaßen im Straßenverkehr beteiligt, ob als Autofahrer, Motorradfahrer, Fußgänger oder Fahrradfahrer. Täglich passieren unzählig viele Verkehrsunfälle auf Deutschlands Straßen. Oftmals trägt man gar keine Schuld - jedoch muss die Schuldfrage geklärt werden und hier fängt es schon an, einen spezialisierten Anwalt aufzusuchen, der sich mit den Gesetzen auskennt.

Die Polizei nimmt lediglich den Unfall auf und befragt die Beteiligten zum Geschehen. Sie versucht im Vorfeld die Schuldfrage zu klären, doch oftmals ist es so, dass keiner der Beteiligten die Schuld 100% auf sich nimmt, immerhin steckt bei einem Verkehrsunfall viel mehr dahinter wie nur der Sach- bzw. Personenschaden, der entstanden ist – Bußgeld, Punkte in Flensburg, Straftat, usw. können die Folge sein.

 

>>> Rechtsschutz vergleichen <<<

 

Sie sind als Halter, Eigentümer, Fahrer und Insasse eines Fahrzeuges, als Fußgänger und als Fahrradfahrer versichert. Weiterhin schützt die Verkehrsrechtsschutzversicherung sie bei der Durchsetzung von Schadenersatzforderungen, verteidigt sie in Strafverfahren, Führerschein-, Kfz-Steuer- und Kfz-Vertragsstreitigkeiten.

Ein Verkehrsrechtsschutz kann als einzelnes Risiko oder als Zusatzrisiko im Privatrechtsschutz versichert werden. Es gibt hierbei folgende Versicherungsarten: Einzelversicherung für ein KFZ oder Familienversicherung (für alle auf die Familie zugelassenen Fahrzeuge).

Folgende Leistung beinhaltet der Verkehrsrechtsschutz:

  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht bei Streit aus Verträgen rund ums KFZ.
  • Schadenersatz-Rechtsschutz zum durchsetzen von Schadenersatzansprüche, beispielsweise nach einem Verkehrsunfall
  • Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten wenn es vor einem Finanzgericht um die Kfz-Steuer geht
  • Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen bei Streit mit Verwaltungsbehörden und –gerichten
  • Straf-Rechtsschutz wenn Sie einer fahrlässigen Straftat im Straßenverkehr beschuldigt werden
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz wenn sie einen unberechtigten Bußgeldbescheid erhalten